Europa Miniköche Schwaebisch Gmuend

Laufzeit: 2018 - 2020
Anzahl der Kinder: 17
E-Mail: schwaebisch-gmuend@minikoeche.eu

Hartmut Schaal

Präsident Lions-Club Schwäbisch-Gmünd-Aalen-Ellwangen

In unserer schnelllebigen, hektischen Zeit, in der sich die Fast-Food-Mentalität über die ganze Welt in rasendem Tempo verbreitet, ernähren sich viel zu viele Kinder, wie auch Erwachsene, zu fettreich, essen unausgewogen und leiden immer häufiger an Übergewicht. Die gesundheitlichen Spätfolgen sind somit vorprogrammiert. Deshalb ist auch die Idee der "Miniköche" so gut und wichtig. Hier wird den Kindern ein Einblick in die Berufswelt gegeben, in der die Ernährung eine wichtige Rolle spielt. Durch Profi-Wissen, immer so aufbereitet, dass die Kinder viel Spaß und Freude daran haben, werden sie in die Vielfalt der gesunden Essenszubereitung eingeführt und lernen wie man aus regionalen Produkten leckere Speisen auf den Tisch bringt. Außerdem lernen die Kinder neben dem Kochen viel über biologische Lebensmittel, Landwirtschaft und Umweltschutz sowie über Benimmregeln und den richtigen Service bei Tisch und in der Gastronomie. Nach zwei Jahren wird der erworbene Kenntnisstand mit einer offiziellen IHK-Urkunde bestätigt.

Die verantwortliche Teamleitung für die 16 "Miniköche" in Schwäbisch-Gmünd hat Jürgen Mädger, Gründer der Initiative und Hotellier aus Bartholomä. Beteiligte Gastronomen sind Marcus Krietsch, vom Restaurant "Fuggerei“, Oliver Eger, vom Paulaner Wirtshaus und Alpen Kulinarik, Benjamin Schöll vom Hotel am Remspark und Joachim Ferner, vom Brauereigasthof Hirsch in Heubach.

An dieser Stelle ein großes Kompliment an alle Teammitglieder für dieses sehr dankenswerte ehrenamtliche Engagement. Gerne übernimmt daher der Lions-Club Schwäbisch-Gmünd-Aalen-Ellwangen und ich, Hartmut Schaal, als deren Präsident für das Team der Miniköche in Schwäbisch-Gmünd die Schirmherrschaft.

Jürgen Mädger

Gründer der Europa Miniköche

Schon 1989 bis 1992 ist aus einer Aktion des "Ferienprogramm Bartholomä" die Idee eines "Miniköcheclubs" geboren worden. Das Motto für diese Aktionen war schon seit vielen Jahren Leitspruch von Jürgen Mädger: Gesundheit, durch richtige Ernährung in einer intakten Umwelt (Bartholomäische drei Säulen-Theorie).

Kinder im Alter von 10 und 11 Jahren sollen für das Thema / die Themen Gesundheit, durch richtige Ernährung in einer intakten Umwelt sensibilisiert werden.Hierzu gehört insbesondere neben der systematischen Berücksichtigung des Umweltschutzes auch regionales Bewusstsein. Die Berufsbilder des Gastgewerbes sind geeignet, die Themen Gesundheit, Ernährung und Umwelt miteinander zu verknüpfen. Die Kinder werden spielerisch nicht nur mit Themen, sondern auch mit der Bedeutung einer beruflichen Ausbildung konfrontiert. Man kann ohne Übertreibung sagen, dass das Projekt "Europa-Miniköche" eines der wenigen Projekte ist, das ohne kommerziellen Hintergrund das Ernährungsverhalten von Kindern und Familien nachhaltig und langfristig verändert. Durch die zweijährige Dauer lernen die Kinder, im Gegensatz zu den oft nutzlosen, groß angelegten Tagesveranstaltungen, langsam und spielerisch ein verbessertes Ernährungsverhalten.

Durch die von der IHK ausgestellte Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme an einem zweijährigen Seminar zur Berufsorientierung, haben die Jugendlichen dann bei einer künftigen Bewerbung um eine Ausbildungsstelle Vorteile.

Jürgen Mädger bekam für seine vorbildliche Leistung im Bereich Umweltschutz 1998 den ersten Innovationspreis der Region Ostwürttemberg, der mit 5.000 Euro dotiert war. Damit das Geld nicht irgendwo im Geschäft unterging, nahm Jürgen Mädger diese Mittel zur Gründung einer neuen Miniköchegruppe. Ostalbkreis Landrat Klaus Pavel sagte damals spontan seine Schirmherrschaft zu. In den folgenden Jahren startete im zweijährigen Rhytmus eine neue Gruppe der "Europa-Miniköche-Ostalbkreis im Sport & Bildungszentrum Bartholomä.

Kosten: Eltern zahlen für Ihre Kinder einen Organisationsbeitrag von 150,00 € für diese beiden Jahre, dafür werden die Kinder mit professioneller Kochkleidung komplett eingekleidt, bekommen einen Koffer, Messer Spätzlebrett mit Schaber, Stoffserviette usw. was sie dann auch behalten können. Die Materialkosten, Speisen und Getränke für die Kinder sind komplett frei.

Heute hat sich das Projekt der Miniköche zu einem europaweiten Projekt entwickelt. Es gab und gibt mittlerweile Gruppen in Finnland, Österreich, der Schweiz, Frankreich und natürlich überwiegend in Deutschland. Genauere Informationen sind in einem späteren Kapitel zu finden.

Nicht nur das Projekt wächst, auch die Organisation der EUROPA-Miniköche entwickelt sich weiter. Seit 10 / 2007 hat das Projekt eine neue Rechtsform. Es wurde eine Europa-Miniköche® gGmbH gegründet, die das Projekt verwaltet.

Inzwischen wurde Jürgen Mädger (im Mai 2008) mit dem 10. Innovationspreis der Region Ost-Württemberg und im November 2011 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande für sein Engagement mit dem Projekt Europa-Miniköche ausgezeichnet.

Jürgen Mädger, info@j-maedger.de

Jürgen Mädger

Vorwort von Jürgen Mädger,

Hallo und herzlich Willkommen!

Dies sind die Seiten der Europa-Miniköche-Gruppe Schwäbisch Gmünd 2018 bis 2020.


Im Ostalbkreis und in Bartholomä gab es seit 1989 schon 12 Gruppen der Europa Miniköche und somit ist Bartholomä auch die Keimzelle und die "Heimat der Europa-Miniköche“. Nun starten die Europa Miniköche-Schwäbisch Gmünd wieder neu.

Die Kinder lernen in zwei Jahren z.B. wie man Gemüse, Salate, Kartoffeln und andere regionalen Produkte selbst erzeugt. Wir besuchen einen Spargelbauern, gehen in die Heimatsmühle zu einem Getreideseminar. Besucht wird eine Fischzucht, eine Gewürzmühle. Bei einer Traubenlese und in einer Obstpresse werden wir zu Gast sein. Die „BMW“ Betriebe werden uns erleben, das sind die Bäcker-Metzger-Wirte. In der Theorie wird den Kindern Nährwert, Funktion und die gesundheitlichen Aspekte von Lebensmittel vermittelt. Das Thema Umweltschutz wird die Kinder ständig begleiten. In der Küche lernen sie leckere, regionale Gerichte zu zubereiten. Sie bekommen ein globales Wissen um die Lebensmittel und können dies regional umsetzen. Sie lernen auch wie ein Tisch fachgerecht und schön eingedeckt wird, wie alkoholfreie Cocktails gemixt werden und bekommen einen kleinen „Kinder-Knigge“ Kurs. Wenn sie dann mit der Familie zusammen essen, oder essen gehen, haben wir mit dieser Aktion das "Kulturgut" Essen&Trinken ein Stück weit erhalten, das regionale Bewusstsein gestärkt und die Grundlagen für mündige Verbraucher geschaffen. Mit viel Freude werden wir ihnen unsere schönen und interessanten Berufsbilder näher bringen und ihnen damit Lust auf eine Ausbildung machen.

Wenn Sie durch unsere Seiten surfen, finden Sie alles aktuelle rund um die Europa Miniköche-Schwäbisch Gmünd. Wann und wo wir uns wegen was treffen, können Sie unter "Termine“ im Kalender nachsehen. Wer uns unterstützt können Sie unter "Partner" nach lesen. Was über diese Aktion in den Medien berichtet wurde, finden Sie ebenfalls unter "Presse". Die schönsten Bilder und Videos der Miniköche-Schwäbisch Gmünd kann man sich unter "Fotoalbum“ oder „Videos“ ansehen.


Nun aber viel Spaß auf den Seiten der Europa-Miniköche-Ostalbkreis wünscht Ihnen:

Jürgen Mädger

Femke Mädger

Liebe angehende Miniköche aus dem Ostalb Kreis,

ich freue mich sehr, euch ab Oktober als Organisatorin zum Projekt „Europa Miniköche“ begleiten zu dürfen.


Ich bin überzeugt, dass es zwei spannende, ereignisreiche und interessante Jahre für uns werden.

Ich freue mich auf unsere gemeinsame, schöne Zeit.

Euer Femke Mädger

Unsere Partner

Unsere News

Ernährungscoach 1
01.03.2020
kochen mit Ministerin
01.03.2020
Erfolgsmodell Europa Miniköche
01.03.2020
in die Pedale, ferti,los!
01.03.2020
Schwäbisch Gmünd startet wieder
17.10.2018

Diese Ausschreibung kam in der Gmünder Tagespost

Unsere Fotos

Unsere Videos

Cookies zulassen um die Youtube Videos auf dieser Seite sehen zu können.
Monatstreffen Spargel 1
23.05.2019
Monatstreffen Spargel 2
23.05.2019
Monatstreffen Spargel 3
23.05.2019
Monatstreffen Spargel 4
23.05.2019
Monatstreffen Spargel 5
23.05.2019

Partner & Sponsoren