Europa Miniköche Montessori Forchheim 2

Laufzeit: 2016 - 2018
Anzahl der Kinder: 0
E-Mail: montessori-forchheim2@minikoeche.eu

Dr. Matthias Hubert

Die fränkische Küche wird oft nur mit seinem berühmten "Schäuferla" oder dem gebackenen Karpfen identifiziert. Natürlich gibt es auch bei uns in Franken mehr zu entdecken. Das Projekt der "Europa Miniköche" ermöglicht unseren Kindern, zu lernen, woher unser tägliches Essen kommt und wie es entsteht. Hierbei wird ihnen gezeigt, wie wichtig es ist, auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung zu achten und auch die Herkunft der verschiedenen Zutaten zu berücksichtigen.

In unserer heutigen "Fast-Food-Gesellschaft" erachte ich es als besonders wichtig, dass die Kinder schon früh an eine gesunde Lebensweise und die Nähe zu einer nachhaltigen, regionalen Küche herangeführt werden. So liegt mir das Kennenlernen und die Unterstützung der heimischen Gastronomie sehr am Herzen. Neben dem alltäglichen Kochen zu Hause wird ihnen so auch durch die Schule die Möglichkeit gegeben, selbst das Herstellen von Speisen auszuprobieren und so Verantwortung zu übernehmen. Durch das gemeinsame Zubereiten lernen die Kinder darüber hinaus, dass Kochen richtig Spaß machen kann und fördert so ganz nebenbei das Zusammengehörigkeitsgefühl der Gruppe.

Zugleich möchte ich die Gelegenheit nutzen mich an dieser Stelle bei allen Beteiligten bedanken, die es ermöglichen, dass die Kinder der Projektgruppe im Landkreis Forchheim diese wichtigen Erfahrungen sammeln dürfen. Durch diese Unterstützung wird ein essentieller Beitrag geleistet, den Schülerinnen und Schülern der Montessori-Schule schon früh eine gesunde Lebensweise und den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln beizubringen.

Allen Jung-Köchinnen und -Köchen wünsche ich weiterhin viel Spaß und viele fröhliche, erlebnisreiche und interessante Augenblicke in der "fränkischen Küche"!

Ihr

Dr. Matthias Hubert

Geschäftsführender Gesellschafter


Sontowski & Partner Gruppe

Teamleitung Birgit Eberle, Organisation Sabine Scherbaum-Werner

„Was hat gesundes Essen mit der Zukunft zu tun?“

Diese und weitere Fragen haben unsere Schulgemeinschaft der 1.-7. Jahrgangsstufe in der gerade abgeschlossenen Projektwoche „Nachhaltigkeit“ sehr bewegt und wir freuen uns darüber, dass mit Beginn des neuen Schuljahres 2015/16 unsere Schüler der Miniköche hier weiter viel Wissenswertes erfahren werden und auch das Thema Nachhaltigkeit auf dem Gebiet der Ernährung seine Fortsetzung findet. Als Elterninitiative begonnen, haben sich schnell Mitstreiter auf allen Ebenen gefunden, die den Gedanken gut und richtig finden, dass unsere Kinder zum einen Gemeinschaft erleben, miteinander kochen und forschen - was gesunde Ernährung heißt – wo die Lebensmittel herkommen und wie man richtig und sinnvoll mit diesen umgeht. Zum anderen werden sie auch sehr viel Wertschätzung untereinander spüren und sicherlich über die Zeit erleben, erfahren, erschmecken, was Lebensmittel und deren Erzeugung und Verarbeitung für einen Wert darstellen.


Schön, dass das Projekt an unserer Schule seinen Beitrag dazu leisten darf und danke schon vorab an alle die dieses Miteinander auf welche Art auch immer unterstützen.

Für das Projektteam der Montessori-Schule Forchheim,

Sibylle Kellner, Geschäftsführung

Evelyn Johna

Liebe Miniköche,

wir dürfen das spannende Thema Lebensmittel --> "Mittel zum Leben" näher unter die Lupe nehmen. Was braucht unser Körper wirklich zum Leben? Wie ist etwas zusammengesetzt? Was wird uns evtl. untergejubelt? wir werden viel experimentieren, ausprobieren, entdecken sowie sensorisch prüfen, so dass ihr am Ende selbst entscheiden könnt: Das sind "Mittel zum Leben" - die mich fit machen und nicht nur meinen Hunger stillen. Auf eine spannende und aufschlussreiche Zeit mit euch freue ich mich sehr.

Evelyn Johna

Unsere Partner

Partner & Sponsoren