Europa Miniköche Günzburg

Laufzeit: 2011 - 2013
Anzahl der Kinder: 25
E-Mail:

Gerhard Jauernig

Oberbürgermeister der großen Kreisstadt Günzburg

Liebe Miniköche, liebe Kinder,


sehr geehrte Damen und Herren,

„Kochen ist eine Kunst und keineswegs die Unbedeutendste“ – diese Worte sprach schon der einstige Opernstar Luciano Pavarotti. In Günzburg startet ab September 2011 nun ein einmaliges Projekt für Kinder. Elke Kisters, selbst aus dem Gastronomie-Handwerk kommend, startet mit neun Schülerinnen des Maria-Ward-Gymnasiums das Projekt „Günzburger Miniköche“.

Ich finde es toll, dass Kinder zwischen 10 und 12 Jahren hier die Chance bekommen, alles rund um das Thema Kochen, Lebensmittel und Service zu erlernen. Diese Ausbildung kann bereits die Weichen für die spätere Berufsentwicklung stellen. Hierbei gilt mein besonderer Dank dem Vater der Miniköche-Bewegung, Jürgen Mädger, der dieses tolle Projekt vor über 20 Jahren ins Leben gerufen hat.

24 Miniköche werden hier in Günzburg in zwei Jahren ausgebildet und dabei unterstützen sie vor allem die heimischen Gastronomen und Sponsoren, denen ich auch für die Unterstützung in den nächsten beiden Jahren danken möchte.

Ich wünsche allen Miniköchen und allen am Projekt beteiligten Personen viel Spaß und natürlich auch viel Erfolg in den kommenden zwei Jahren.

Ihr

Gerhard Jauernig


Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Günzburg

Elke Kisters

Bildung, Wertigkeit und Nachhaltigkeit - diese drei Worte stehen für das Projekt EUROPA-Miniköche, wenn man das erste Mal davon hört. Daher stand für mich sehr schnell der Entschluss fest, dieses Projekt nach Günzburg zu holen…. ….somit herzlich willkommen bei der ersten Günzburger-Minikoch-Gruppe Bereits im September 2011 konnte ich erfolgreich mit 25 lerneifrigen und begeisterten Miniköche zwischen 10 und 12 Jahre die zweijährige Koch-Ausbildung starten. Essen und Trinken gehören zu unserem wichtigsten Kulturgut, das wir an unsere Kinder weitergeben müssen. Leider ist dies im Alltag nicht immer leicht umzusetzen. Dieses ausgereifte Projekt ermöglicht uns jedoch wieder, die Jugend für gesunde und bewusste Ernährung zu sensibilisieren, sie mit der Einfachheit des Kochens vertraut zu machen und somit spielerisch das Erlernte in den Alltag zu integrieren und für die Zukunft fest zu verankern. Deshalb freue ich mich ganz besonders, dass ich ohne große Überzeugungsarbeit sofort acht gastronomische Restaurants aus der Region gewinnen konnte, dessen Köche ihr Fachwissen sowie ihre Leidenschaft für das Kochen an unsere Miniköche mit großen Ambitionen und mit Engagement weitergeben. Alle 25 Miniköche haben in der 24-monatigen Ausbildung die Möglichkeit, verschiedene Gerichte und auch regionalen Produkte aus der Region kennenzulernen. Sie werden mit deren Herkunft, Verarbeitung und Zubereitung vertraut gemacht und erlangen somit ein sehr umfangreiches Wissenund ausgeprägte Fähigkeiten, wie leicht Kochen doch sein kann. Zugleich erhalten sie Einblick in die Abläufe der Gastronomie, Unterricht in Tischkultur und Tischknigge - und wer weiß: vielleicht wird dadurch bei dem einen oder anderen Minikoch der Wunsch geweckt , einmal den gastronomischen Sternehimmel zu erobern. Um die praktische Ausbildung durch theoretisches Wissen noch zu vertiefen, werde ich sehr erfolgreich von unserer Ernährungsfachkraft Frau Karin Mengele vom Maria-Ward-Gymnasium unterstützt. Erstmalig und einmalig konnte ich das Projekt durch einen weiteren (Koch)-Baustein ergänzen. Acht Schülerinnen aus der Oberstufe des Maria Ward Gymnasium unterstützen mit mir gemeinsam das Projekt und erfahren dabei, welche Struktur und welcher Leitfaden notwendig ist, um dieses Vorhaben verwirklichen zu können. Die angehenden Aufgaben waren: Gastronomie und Sponsoren zu aktivieren, eine Pressekonferenz zu organisieren, die „kleinen Minis“ auszuwählen und diese dann während der Ausbildung als Teamleiter zu begleiten. Das Ergebnis daraus werden 8 Facharbeiten für das Abitur sein, deren Inhalt aus den unterschiedlichsten Themen der Ernährung und der Kochkultur bestehen. Nun sind wir bereits im zweiten Ausbildungsjahr angelangt. Besonders freut es mich, dass alle meine Miniköche weiterhin mit viel Eifer und großem Ehrgeiz dabei sind. Somit auf zum Endspurt und weiteren spannenden und erlebnisreiche Monatstreffen. Herzliche Kochgrüße aus Günzburg Elke Kisters PEK-Projektleitung gastronomischer Objekte

Alina Belandt, Theresa Jauernig, Alisa Kisters, Sarah Müller, Saskia Prachert , Melina Kisters, Jaqueline Wetter,Paulina Schlaegel , Eva Grötzinger

Elke Kisters

 

Karin Mengele

Maria-Ward-Gymnasium Günzburg

Unsere Partner

Unsere News

Miniköche in Aktion
23.01.2012

Hier schnippelt und brutzelt der Nachwuchs

Partner & Sponsoren