Europa Miniköche Bruchsal

Laufzeit: 2018 - 2020
Anzahl der Kinder: 17
E-Mail: bruchsal1@minikoeche.eu

Cornelia Petzold-Schick

Oberbürgermeisterin der Stadt Bruchsal

Seit 28 Jahren gibt es die „Miniköche“ und jetzt startet die erste Gruppe in Bruchsal und das ist auch die erste Gruppe im Landkreis Karlsruhe. Ich freue mich, deren Schirmherrin zu sein.


Nach dem langwierigen Anlauf ist die Begeisterung bei den Miniköchen, deren Eltern, Großeltern und den Teamleitern und Organisatoren unglaublich. Dass wir in Bruchsal Gastronomen haben, die sich um dieses gesellschaftliche Grundthema kümmern, ist ein Glücksgriff und den Initiatoren der Evangelischen Kirchengemeinde Heidelsheim und weiteren Ernährungsprofis ist es zu verdanken, dass wir bald die Miniköche bei öffentlichen Auftritten erleben können.


Die Stadt Bruchsal unterstützt die Ausbildung und stellt die Schulküche in der Konrad Adenauer Schule zur Verfügung.


Das Konzept der Miniköche ist eine gelungene Kombination aus Wissensvermittlung über die richtige Auswahl und die praktische Zubereitung von gesunden Lebensmitteln aus der Region und der Saison. Dieser ganzheitliche Ansatz ist wahrlich aller Unterstützung wert!


Neugierde und Kreativität in besonderer Form werden bei den Kindern Motivatoren sein. Die Schirmherrschaft macht es mir möglich, das Projekt und die Entwicklung der Miniköche vor Ort in der Praxis zu begleiten und mich von den Fortschritten zu überzeugen.


Herzlichen Glückwunsch den Miniköchen, die sich entschieden haben, diese Ausbildung mitzumachen.

Cornelia Petzold-Schick


Oberbürgermeisterin der Stadt Bruchsal

Jörg Muhm

Gemeindepfarrer in Bruchsal-Heidelsheim

Wer auf den ersten Blick nicht erkennt, was Kirche mit den Miniköchen zu tun hat, erkennt es sicherlich auf den zweiten Blick.


Die evangelischen Kirchengemeinde Heidelsheim ist Initiator der Ausbildung „Miniköche“ in Bruchsal und möchte damit einen fundierten Beitrag zur Achtung und Bewahrung der Schöpfung und aller Schöpfungsgaben leisten.


Bei dieser Ausbildung lernen Kinder von Profis einen achtvollen und wertschätzenden Umgang mit Lebensmitteln, Grundkenntnisse im Kochen, Lebensmittelkunde und Grundlagen der Ernährungslehre kennen. Das ist ein Baustein für das spätere Leben und verbindet weitere Komponenten – z.B. Tischdecken – Servieren – Tischsitten – sozialer Umgang – in einer guten Form miteinander. In all dem spiegeln sich zentrale Werte des Christentums wieder.


Tischgebete sind eine wichtige, aber nicht die einzige Form zu zeigen, dass wir für die Schöpfungsgaben dankbar sind. Im Umgang mit Lebensmitteln oder dem bedarfsgerechten Einkaufen lassen sich z.B. Wertigkeit und DANK ausdrücken und ins tägliche Leben bewusst integrieren. Das gesellige Miteinander in den Familien, kann durchaus auch in der Küche stattfinden und viele Kenntnisse können auf diese Weise gelernt und weitergegeben werden.


Wir als Kirchengemeinde freuen uns, dass wir Miniköche haben, die die Ausbildung machen und mit Freude dabei sind. Ganz wichtig sind uns unsere Teamleiter, die den fachlichen Teil übernehmen, sich selbstlos einbringen und unsere Gedanken dadurch weiter tragen.


Mein Wunsch: wie der Kieselstein im Wasser, der immer größere Ringe bildet, wünschen wir uns, dass diese Arbeit Kreise zieht und wir mit dem Thema „Bewahrung der Schöpfung“ viele Menschen erreichen. Schön wäre es, wenn sich andere Kirchengemeinden dem Gedanken anschließen würden.

Jörg Muhm, Gemeindepfarrer in Bruchsal-Heidelsheim

Philipp Jungkunz und Manuel Weigele

Teamleiter Philipp Jungkunz (Serviceleiter) und Manuel Weigele (Küchenleiter) vom Restaurant Belvedere Bruchsal

Der Anstoß der evangelischen Kirchengemeinde Heidelsheim fiel bei uns auf fruchtbaren Boden. Unser Wissen an die Miniköche weiterzugeben, ist keine Einbahnstraße, es kommt viel zurück! Wir spüren, dass diese Ausbildung die beste Möglichkeit ist Verständnis für Lebensmittel und deren Verwendung zu erreichen. So wollen wir nicht jammern, dass viel Wissen im Alltag verloren geht - nein - wir bilden Miniköche aus. Dabei sind Begeisterung, Talente, Sensibilität und Kreativität die wichtigen Bausteine für die fachliche Vermittlung und darauf bauen wir.

Die Grundlagen der Ausbildung Miniköche sind hilfreich, professionell erarbeitet und vielfach erprobt- DANKE - Herr Mädger, das macht es uns leicht unsere Ziele begeistert umzusetzen.

Unser Wunsch ist es, dass diese Ausbildung und deren Inhalte Kreise ziehen und dass in Bruchsal für zwei Jahre ein wunderbares Team zusammenwächst mit den Jugendlichen, den Eltern, den Partnern, den Sponsoren und allen, die davon reden.

Wir sind sehr froh, die Teamleiter der ersten Bruchsaler Miniköche zu sein.

Philipp Jungkunz und Manuel Weigele

Julia Gerdau

Liebe Miniköche,


liebe Eltern, Kinder und Interessierte,

mein Name ist Julia Gerdau. Ich habe in Gießen Ernährungswissenschaften studiert und bin gebürtig aus Bruchsal. Als Ernährungswissenschaftlerin liegt mir eine gesunde Ernährung am Herzen. Es ist toll, wenn sich schon Kinder für das Thema Kochen und Ernährung interessieren. Ich selbst habe Spaß im Umgang mit Lebensmitteln und liebe selbst zubereitete Speisen.

Denn gerade das immer größer werdende Angebot an Produkten speziell für Kinder und Fertiggerichte machen es Kindern und Eltern schwer zu selektieren, ob diese Produkte notwendig und auch wirklich gesund sind. Somit möchte ich ein wenig Licht in diesen Produktdschungel geben, damit sich die Kinder in Zukunft besser zurechtfinden.

Ich freue mich darauf den Miniköchen Wissen rund ums Essen und um Lebensmittel zu vermitteln. In diesem Alter sind Kinder sehr begeisterungsfähig und ist es wichtig ihnen Grundlagen einer gesunden Ernährung mit auf dem Weg zu geben. Der Spaß und die Freude im Umgang mit selbst zubereiteten Speisen sollen in der Küche mit den Profiköchen allerdings nicht zu kurz kommen.

Ich freue mich auf eine lehrreiche und schmackhafte Zusammenarbeit.

Liebe Grüße,

Julia Gerdau

Unsere Partner

Unsere News

Miniköche starten mit viel Eifer
22.03.2018

Profis und Kinder arbeiten Hand in Hand im Bruchsaler "Belvedere"

Unsere Fotos

Partner & Sponsoren