Europa Miniköche ALB-GOLD

Laufzeit: 2011 - 2013
Anzahl der Kinder: 20
E-Mail:

Thomas Reumann

Landrat Reutlingen

Miniköche kennen sich aus

Es gibt Kinder, die Kühe lila malen, die glauben, in jedem Ei stecke eine Überraschung und die nicht wissen, dass Karotten in der Erde und Äpfel an Bäumen wachsen. Diese Kinder haben vielleicht noch nie einen Bauernhof oder Wochenmarkt besucht, kennen Lebensmittel nur aus der Werbung oder dem Einkauf im Supermarkt und kennen überwiegend Fertiggerichte, die schon fix und fertig zerkleinert und gewürzt sind.

Da seid ihr Miniköche im Vorteil.

Ihr wisst, welche Zutaten wichtig sind, um ein gutes und gesundes Essen zuzubereiten. Ihr habt gelernt, wie wichtig sauberes Wasser und eine gesunde Umwelt für die Tierhaltung und zur Lebensmittelproduktion ist und welche Mühe es bereitet, Gemüse, Obst und Salat anzubauen. Ihr kennt den Geruch verschiedener Kräuter, die auch auf unserer Schwäbischen Alb in großer Vielzahl wachsen und gedeihen. Und was ganz wichtig ist: ihr habt Interesse und Spaß daran, die Zubereitung von Mahlzeiten selbst auszuprobieren. Damit stärkt ihr euer Bewusstsein, dass richtige und damit gesunde Ernährung von der Zubereitung bis zum Genuss eine der elementarsten Beschäftigungen des Menschen war und ist. Gerne werde ich mich als Schirmherr der Aktion „Miniköche Sonnenalb“ hin und wieder von euren Kochkünsten überzeugen.

Thomas Reumann


Landrat

Nadine Pfeifer

Liebe Miniköche,

ich freue mich sehr auf zwei abwechslungs- wie auch lehrreiche Jahre mit euch! Vom Spätzle schaben und Schupfnudeln drehen bei ALB-GOLD über Bretzeln und Pizza backen bei BeckaBeck sowie Tricks und Tipps zur Restaurantknigge u.a. im Hotel Graf Eberhard haben wir zusammen schon Einiges gelernt und erlebt. In den folgenden Monaten bis einschließlich Mai 2013 freue ich mich auf weitere Erfahrungen in Küchen und Gastronomie mit euch. Schön, dass ihr so motiviert und wissbegierig für die Kunst von Kulinarik, Tischsitten und gesunder wie schmackhafter Ernährung seid und eure Freizeit eurer Ausbildung zum Minikoch widmet.

Als 20 köpfiges Team arbeitet ihr prima zusammen wenn es gilt, Neues zu lernen und seid bereits so selbstständig, eigene Veranstaltungen zu stemmen. Einen eigenen Getränkestand am ALB-GOLD Sommermarkt zu betreuen oder zusammen mit dem Landkreis Reutlingen im Rahmen der Initiative "Blickpunkt Ernährung" eine Kochshow rund um's Thema "Äpfel - einfach paradiesisch gut" zu gestalten, bedeutet für euch gelungene Abwechslung zu unseren Theorieeinheiten rund um Ernährung.

In der kommenden, sehr kurzweiligen Zeit erwarten uns noch einige Treffen und Veranstaltungen, bei denen es noch Vieles zu erlernen und zu erleben gilt!

ALB-GOLD Teigwaren GmbH

www.alb-gold.de

Nadine Pfeifer

B. Sc. Lebensmittel, Ernährung und Hygiene, n.pfeifer@alb-gold.de

Unsere Partner

Unsere News

Für jeden gab es eine Forelle
04.02.2013

LICHTENSTEIN. »Es ist erstaunlich, wie gut die Alb-Gold-Miniköche bereits mit dem Messer umgehen können«. Michael Stoll, Küchenchef im Hotel »Forellenhof Rössle« in Honau, ist ziemlich beeindruckt.

Miniköche entdecken runde Mineralstoffbombe
22.10.2012

TROCHTELFINGEN. Erst ein feines Kürbis-Apfel-Süppchen, dann ein würziger Sauerkraut-Apfelauflauf. Und zum Dessert saftige Apfelmuffins - bevor die Europa-Miniköche jetzt im Alb-Gold-Kochstudio beim Blickpunkt Ernährung diese Leckereien servieren und die Gäste genießen durften, referierten Karin Kuhn-Schmidgall und Christine Kirchner über Äpfel als die Lieblingsfrucht der Deutschen.

Miniköche: Ernteeinsatz in den Sommerferien
03.09.2012

TROCHTELFINGEN. Endlich ist es so weit: Nach vier Monaten können die Alb-Gold Miniköche ihre selbst gesteckten Kartoffeln ernten. Im Mai hatte jedes der Kinder zwei »Mutterkartoffeln« in die Erde des Kräutergartens gepflanzt. Es war dringend notwendig die Kartoffeln zu ernten. Mäuse, Kartoffelkäfer und andere Schädlinge hatten das Kartoffelfeld für sich entdeckt. Christel Ehlers, Gärtnerin und Chefin des Kräutergartens, befürchtete das Schlimmste. Glücklicherweise sind nur einige wenige Kartoffeln angeknabbert worden.

Schmetterlinge und Schupfnudeln
29.07.2012

TROCHTELFINGEN. Von Holzfiguren über Gefilztes und Kosmetik, Blumenkreationen, Insektenhäuschen, Senf in den verschiedensten Sorten bis hin zur Kartoffelmarmelade: Das Angebot des Sommermarkts bei Alb-Gold am Wochenende war vielfältig. Besucher konnten so manches Besondere entdecken und dazu jede Menge Unterhaltung und Wissenswertes erleben. Beim Duell der Miniköche am Sonntag war so einiges über Lebensmittel und deren Umgang zu erfahren.

Sehen, wie es wächst
21.05.2012

TROCHTELFINGEN. »Wir sehen, wie es wächst. Das ist cool«, meint Tabitha. Sie ist einer der zwanzig Alb-Gold-Miniköche und ganz begeistert davon, Kartoffeln zu stecken. Im Kräutergarten des Trochtelfinger Nudelherstellers hat Gärtnerin Christel Ehlers ein großes leeres Beet für die Miniköche abgesteckt.

Vor dem Kochen kräftig schnippeln
16.04.2012

HAYINGEN-EHESTETTEN. Die Alb- Gold Miniköche durften im Biohotel Rose in Ehestetten wieder mal Küchenluft schnuppern. Innerhalb ihrer zweijährigen Ausbildung besuchen die jungen Köche Restaurants, regionale Erzeuger, Fischzüchter und Großbäckereien und lernen so viel über heimische Erzeugnisse und deren Entstehung.

Miniköche backen Brezeln: Lustig und lecker zugleich
16.01.2012

RÖMERSTEIN-BÖHRINGEN. Schwingen, schlingen, fallen lassen: Gekonnt versucht Miniköchin Mareike den Strang ihres Brezelteigs in Form zu bringen. Sie und die anderen 17 Alb-Gold-Miniköche lernten jetzt bei dem vom GEA begleiteten Projekt Vieles rund ums Backen bei der Becka-Beck in Böhringen...

Der erste Spätzles-Teig
12.12.2011

»Der Spätzleteig ist wie Kaugummi«

Die Gabel war des Teufels
20.11.2011

Knöpfe für die Kochjacke...

Partner & Sponsoren